For better viewing, we recommend using the latest version of the Internet Explorer browser (click here to download it).
With non-upgraded versions, navigation as well as proper display of content may be compromised.



A Guide
to Style

Meldungen, Stilempfehlungen und Kurioses aus der Welt der Keramik

Wie man die Farbe Graubeige kombiniert

Das raffinierte, moderne Graubeige ist eine der vielseitigsten und beliebtesten Farben im Innendesign, die in der Lage ist, den Wänden und Fußböden mit ihren eklektischen Grau- und Beigenuancen einen unvergänglichen Stil zu verleihen. Aber hier stellt sich automatisch die Frage: Wie kombiniert man sie am besten? Welche Farben bringen die Vielseitigkeit und Erlesenheit am besten zur Geltung?

None

In Harmonie

Nehmen wir an, Sie haben das Graubeige für Ihre Fußböden gewählt. Unser Tipp lautet in diesem Fall, eine Farbpalette mit ähnlichen Nuancen für die restliche Einrichtung zu wählen, wie etwa die nach dem NCS– Natural Colour System®© bezeichneten Ton-in-Ton-Farben der Kollektion mit Zementoptik Volcano.

Volcano

Die Mischung aus neutralen Farbtönen wird in der Lage sein, eine bestimmte, aber einladende, dynamische und nie banale Atmosphäre im Raum zu schaffen.

Kontrastierend

Falls Sie hingegen die minimalistische DNA des Graubeiges für Ihre Wände gewählt haben, schreibt der Trend vor, dass es mit besonders modischen kontrastierenden Farben zu kombinieren ist. Das heißt freie Bahn für intensives Blau, Elfenbeinweiß und Farbtöne, die an Edelsteinen und anderen kostbaren Materialien wie Gold oder Kupfer angelehnt sind.

Denim

None

Dabei handelt es sich um reiche Multitasking-Nuancen, eine perfekte Palette für die Einrichtungselemente und Fußböden, dank der man mit den verschiedenen Formaten und Pattern spielen kann, wie die Kollektion Denim und ihre nach dem NCS ®©-System bezeichneten Farbtöne beweisen.